Abmahnungen in der Schweiz

Lösungsansätze können hier besprochen werden.
Wie können derartig globale Abmahn-Wellen verhindert werden?

Re: Abmahnungen in der Schweiz

Beitragvon Hartmut am Do 12. Aug 2010, 21:02

Hallo,
das ist das Video von Harzhexe. Die hatte ein Homepagemodul gekauft, mit dem man Webseiten erstellen kann. Die haben die Strafe bezahlt. Bei Homepagemodulen sind auch Bilder für die erstellten Webseiten drin. Ich habe auch so ein Modul und habe es schriftlich das die dazugehörigen Bilder lizensiert sind und auch die Webseitenbau mit eingepflegt werden dürfen, da dafür Lizenzrechte bestehen. Man darf nur die Bilder nicht veräussern oder anders einsetzen.
Nichts geschieht ohne Grund
Hartmut
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 15. Jul 2010, 07:49

Re: Abmahnungen in der Schweiz

Beitragvon Hartmut am Do 12. Aug 2010, 21:08

Hallo,

wenn Du die Software zur Webseitenerstellung gekauft hast, darfst Du die dort vorhandenen Bilder nutzen, aber nur fĂĽr die Webseite. Setz dich mit dem Anbieter in Verbindung, er soll sich deswegen mit GI auseinandersetzen. Die Bilder mĂĽssen vom Programmhersteller lizensiert sein, sonst darf er sie nicht anbieten.
Nichts geschieht ohne Grund
Hartmut
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 15. Jul 2010, 07:49

Re: Abmahnungen in der Schweiz

Beitragvon Dabanajo am Mo 18. Okt 2010, 11:12

Gibt es Neuigkeiten aus der Schweiz?

Ich werde im Moment durch einen Anwalt aus ZĂĽrich, immer wieder gemahnt (erst per Brief, dann per mail zur Zahlung aufgefordert, und jetzt per Einschreiben gemahnt mit Drohung auf Betreibung)

Die Page auf der das ca 1.5 x 1.5 cm grosse Bildchen verwendet wurde, wurde durch einen WebDesigner (ein anerkanntes Büro, das nicht nur private Homepages betreut) erstellt und wird auch durch diesen betreut/mutiert (ich habe gar keinen Zugriff um etwelche Daten abzuändern)

Ich hatte bereits mehrmals mit dem Verantwortlichen Webdesigner Kontakt (er wird ĂĽbrigens auch vom gleichen Anwalt angeschrieben fĂĽr seine Page/gleiches Bild). Der Webdesigner hat mir geraten, auf keine Forderung einzugehen und nicht zu zahlen!

Da mir nun aber mit Betriebung gedroht wird, bin ich mir nicht mehr sicher was wirklich richtig ist. Ich will auf jeden Fall keine Betreibung.
Meine persönliche Meinung ist, dass der Webdesigner die Kosten übernehmen muss.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir raten wie ich weiter vorgehen soll?
Danke fĂĽr jeden noch so kleinen Ratschlag.
Dabanajo
 

Re: Abmahnungen in der Schweiz

Beitragvon Gast am Mo 18. Okt 2010, 13:24

Halte dich an deinen Webdesigner und wenn er die Kosten ĂĽbernimmt die ggf. kommen dann ist das OK, lass es dir schriftlich geben !!
Da ihr im gleichen Boot sitzt, arbeitet zusammen !!

Hast du eine Unterlassungserklärung ohne Schuldeingeständnis gesendet ?!
Gast
 

Re: Abmahnungen in der Schweiz

Beitragvon Deelay am Mo 18. Okt 2010, 17:59

1.
@Dabanajo
Ich kann dir leider nur das Vorgehen nennen, das in Deutschland gängig ist, bzw. einzuhalten wäre - ich kann mir aber vorstellen, dass die schweizer Gesetze ähnlich verfasst sind ...

Als Inhaber und Betreiber einer Internetseite bist zuerst einmal du verantwortlich für die Inhalte, die dort veröffentlicht werden ... auch für nicht lizenziertes Bildmaterial. Im Normalfall hast du zuerst einmal die Kosten und den Aufwand zu tragen, der in Verbindung mit der Forderung steht. Solltest du Zahlungen leisten müssen, kannst du diese wiederrum bei Nachweis einer Urheberrechtsverletzung durch den Webdesigner von ihm wieder einklagen. Am Ende der Nahungskette steht somit der Webdesigner. Das Vorgehen ist allerdings recht kompliziert, da du zuerst leisten musst.
Hier empfiehlt es sich sicherlich einen Anwalt zur Rate zu ziehen - gleich bezahlen wäre allerdings sehr übereilt - den bisherigen Erfahrungen nach zu urteilen.

Vielleicht wäre es ganz ratsam Getty über den Sachverhalt aufzuklären (mit Anwalt), dass auch der Webdesigner bereits eine Abmahnung zu diesem Bild auf einer anderen Seite erhalten hat - das schafft Glaubwürdigkeit und Getty lässt evtl. von dir ab. Wäre es evtl. denkbar, dass du (ohne vorherige Ankündigung der Weiterleitung an Getty) vom Designer eine Bestätigung über die Herkunft des Bildmaterials erhältst - sozusagen als indirektes Schuldeingeständnis DIR gegenüber???

GrĂĽĂźe

Deelay
Jegliche meiner Äußerungen und Beiträge in diesem Forum spiegeln lediglich meine eigene Meinung wieder und sollen nicht zur Diskriminierung oder Schlechtsprechung von Dritten z.B. Getty Images dienen (siehe auch Art. 5, Abs.1 Grundgesetz).
Deelay
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 27. Aug 2009, 11:48

Re: Abmahnungen in der Schweiz

Beitragvon buda am Di 1. Mär 2011, 17:08

Ich habe nun auch für ein photo von Softwarepaket databecker Webshop ein Brief von Getty bekommen. Drohen und mit schweizer Anwätlen Meili & Pfortmüller.
Habe zur Zeit kein Interesse darauf einzugehen. Werde wenn dann die Schweizer Anwälte kommen, gerne das Softwarepaket auf den Tisch legen. Denke das ist nicht mein Problem.
buda
 

Re: Abmahnungen in der Schweiz

Beitragvon Gast am Di 1. Mär 2011, 17:14

Je nach Inhalt des Schreibens solltest du schon reagieren. Information bei einem Anwalt (Erstgespräch) kostet meist nichts. Siehe Anwaltsempfehlungen im Forum.
Gast
 

Re: Abmahnungen in der Schweiz

Beitragvon Emanuel am Mi 2. Mär 2011, 14:02

Ja ist im Prinzip richtig und wenn man aber mehr vom Anwalt will (also das der auch was schreibt) kostet es recht unterscheidlich. Hab selbst gesucht und da hab ich Preise von 50 Euro bei einem Anwalt bis zu 800 Euro bei einem anderen gefunden. Nimmt halt jeder was er will. Hab mich dann fĂĽr die Mitte bei ca. 300 euronen entschieden. Hatte bei templatemonster template gekauft und konnte das nicht mehr nachweisen. Hat der Anwalt aber gut erledigt. Hat einmal geschreiben und Getty hat geantwortet, dass sie mich in Zukunft in Ruhe lassen wollen.
Emanuel
 

Re: Abmahnungen in der Schweiz

Beitragvon Getty ist wieder inder Schweiz aktiv am Di 21. Jun 2011, 13:54

wir haben heute ein nettes Schreiben von Getty erhalten.

NICHT eingeschrieben und auf English.
Weiss jemand ob das ĂĽberhaupt verbindlich ist (englisch ist ja keine offizielle Landessprache...).

Wer kennt einen Anwalt der zu vernĂĽnftigen Konditionen und sich auskennt?
Das dubiose Geschäftsmodell von Getty gehört verboten.

Danke.
Getty ist wieder inder Schweiz aktiv
 

Re: Abmahnungen in der Schweiz

Beitragvon Hartmut am Mi 22. Jun 2011, 08:13

Hallo,

betr. Data-Becker-Programme,

habe bei denen nachgefragt und folgendes als Antwort bekommen. Wer deren Produkte nutzt, wie Websitebuilder, kann auch die Fotos benutzen. Die sollen angeblich schon abgegolten sein. Eine Voraussetzung, die Bilder dĂĽrfen nur im Zusammenhang mit dem Programm verwendet werden, d.h. die Fotos dĂĽrfen nicht auf Webseiten erscheinen, die nicht mit deren Programm erstellt worden sind.

LG Hartmut
Nichts geschieht ohne Grund
Hartmut
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 15. Jul 2010, 07:49

VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Wie auf Abmahnungen reagieren?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron