Seite 1 von 1

Kabelei im Gemeinschaftsgarten

BeitragVerfasst: Mo 6. Jul 2020, 13:42
von Mahnungsbekämpfer
Hey allerseits,

neulich habe ich entdeckt, dass unser Vermieter nach wiederholter Bitte der gemeinschaftlich genutzten Grillfläche etwas Licht zuführen wollte. Er hat vom ca. 6-7m entfernten Schuppen Kabel gelegt bis zum Grillplatz, allerdings gehen die Kabel nun durch den ganzen Garten. Trotz Befestigung mit Heringen im Boden extreme Stolpergefahr, gerade für Kinder..

Kann man da etwas gegen machen, gegen Vorgehen? Das kann doch wohl so nich sein ernst sein.. Sieht richtig amateurhaft aus!

Re: Kabelei im Gemeinschaftsgarten

BeitragVerfasst: Do 9. Jul 2020, 09:23
von GetItRight
Guter Gedanke, aber natürlich nicht so optimal ausgeführt. Freiliegende, oberirdische Kabel sind auch gern mal von Nagetieren angefressen, von der besagten Stolperfalle mal ganz abgesehen.
Und was wenn ihr mal Rasen mäht oder allgemein im Garten arbeitet? Also ne, das muss unbedingt weg gemacht werden.

Ich würde empfehlen, dass ihr ihn dazu bringt, die Kabel erneut und diesmal unterirdisch zu verlegen. Das ist an sich keine große Sache. Das größte Problem ist, wenn die Kabel verbunden werden müssen, aber das kann man auch relativ einfach regeln wenn man sich eine Dosenmuffe kauft. Schau mal hier gibt es so eine Kabelverbinder Dosenmuffe für kleines Geld.
Die ist natürlich wasserdicht, aber bis 5m in der Erde sogar, was man auch nicht so selten in Anspruch nehmen sollte. Die Faustregel für ein im Garten verlegtes Kabel sind ca. 60 cm, aber man kann nie wissen wann mans nochmal braucht. Besser zu viel, als zu wenig :-D

Hoffe du kannst ihn überreden.

Re: Kabelei im Gemeinschaftsgarten

BeitragVerfasst: Mo 13. Jul 2020, 14:14
von GetItRight
Gibt es schon was neues? Konntet ihr euch einigen?