Warum niemand Angst haben sollte - von Tatek

Rechtliche Konsequenzen sowie juristische Tipps werden hier diskutiert.

Warum niemand Angst haben sollte - von Tatek

Beitragvon Gast am Do 15. Apr 2010, 09:49

Immer wieder in allen Foren tauchen anonyme Rechtsverdreher auf, die eine moralische Rechtfertigung für GI und Ihre Erfüllungsgehilfen postulieren. Der Tenor ist immer der Selbe. Bilder wurden geklaut, Getty will bestrafen, Walldörfer vollstrecken, - das soll moralisch richtig sein?!

Lieber Rechtsverdreher, erstes Semester Jura und 10 Klasse Hauptschule:Legislative, Exikutive, Judikative. Das lässt sich auch von euch nicht verdrehen, oder ändern. Es geht um sehr viele verschiedene Fälle.

Wenn GI ungerechfertigt abmahnt/ abmahnen lässt, ist das Beihilfe zum organisierten Abmahnbetrug!

Wenn GI bei tatsächlich ungerechfertigter Nutzung, mit gefälschten oder selbst zusammenphantasierten Lizenzmodellen völlig unrealistische Forderungen stellt, ist das ebenfalls organissierter Abmahnbetrug.
Und da Betrug ein Verbrechen ist, könnte man auch sagen "organisiertes Verbrechen". Um davon abzulenken wird denen, die da tatsächlich, oder vermutet ein oder wenige Bilder ungerechtfertigt nutzen der Stempel "kiminell" aufgedrückt.

Angenommen jemand nimmt im angetrunkenen Zustand, abends aus der Disco kommend ein unverschlossenes Fahrrad der Marke Peugeot vor der Tür eines Händlers, und fährt damit nach Hause (Was übrigens in Fahrradstädten nicht ungewöhnlich ist). Dann ist das Fahrraddiebstahl. Ob und wie das bestraft wird entscheidet ein Richter. Nicht der Peugeot-Händler und auch nicht dessen (Un-)Rechtsanwalt. Punkt
GI versucht nun den Anschein zu erwecken, dass man der Verurteilung für dieses, in einigen Städten als Bagatelldelikt behandelten Fehlverhaltens entgehen kann, wenn man aussergerichtlich den Preis für eine Luxusklassen-Fahrzeug der Marke Peugeot aus gleichem Hause bezahlt.

Dies ist es was nicht nur bei den Getty Abmahnfällen falsch läuft.

Da werden Äpfel geklaut und dafür ein Schadensersatz eines Sechsgänge-Menüs einer Fussballmanschaft beansprucht. Genauso wie Menschen in unsrem Land mal ein Brötchen am Arbeitsplatz unbezahlt verzehren und dafür gefeuert werden.
Wenn wir nun die Verhältnissmäsigket der Mittel irgendwie wahren wollen, dann müsste das wie folgt aussehen:

Ein Bild das nicht individuell von einem Fotografen fĂĽr einen Auftraggeber komponiert und arrangiert wurde, sondern einfach ĂĽber Onlinevertriebe als Massenware fĂĽr 1,66 EUR angeboten wird, soll bei ungerechtfertigter Nutzung mit 1000-2000 EUR entlohnt werden.

Eine Anwaltskanzlei, die tausendfach ungeprüft Massenabahnungen in Millonenhöhe zum Zweck des Abmahnbetruges verfasst, oder auch die steuerhinterziehenden Heuschrecken der Lichtenstein-CD, müssten entsprechend bestraft werden. Bei der Höhe der von Anwälten als angemessen erachteten Bestrafung für kleine und kleinste Vergehen, müsste man um die Verhältnissmässigkeit zu wahren, für Abmahnanwälte und organisierte Abzocke wie Steuerbetrug in Millionenhöhe, eigentlich als Strafmaß die Todesstrafe wider einühren.

Alle abgemahnten sollten es nicht zulassen, von ein paar wild gewordenen Textbaustein-Versendern italienische Verhältnisse in unser System tragen zu lassen.

Das hat Methode. Zuvor waren es Kinder und Familien, die zu tausende EUR Schadenersatz verklagt wurden, weil sie ungerechtfertiget ein paar Lieder geklaut hatten. Als ich groß wurde, haben KInder die ein paar Süssigkeiten am Kiosk geklaut hatten, schlimmsten Fall eine Ohrfeige bekommen. Und die Raubkopiermafia wurde zur gleichen Zeit kaum verfolgt. Die hatten vielleicht sogar die selben Anwälte wie GI?

Es geht längst nicht mehr um Recht. Es geht darum in großem Stil zu kassieren bei denen, die sich schlecht oder garnicht wehren können. Es ist längst ein Kampf der Besitzstandswarenden gegen breite Teile der Bevölkerung. Und das auf sehr vielen Ebenen. Das alles ist politisch so gewollt und gesteuert. Nur wegen schlechter Umfragewerte will die Regierung jetzt die Abmahnung des UhG so ändern, dass in geringfügigen Fällen höchstens mit 100,-EUR abgemahnt werden kann. Aber bitte, - die Textbausteine der Walldörfer haben garantiert bereits jetzt die pauschalierten Erklärungen, warum das im jeweiligen konkreten Fall eben nicht geringfügig ist.

Recht muss Recht bleiben. Diebstahl, Unterschlagung und ähnliches ist nicht legal und darf es auch nie werden! Aber die Feststellung der Tat, sowie die Einschätzung, oder besser das Urteil einer angemessenen Bestrafung darf nicht in die Hände der (evtl) Geschädigten gelegt werden.
Gast
 

Re: Warum niemand Angst haben sollte - von Tatek

Beitragvon Gast am Mo 17. Mai 2010, 06:48

Jawoll, deshalb machst auch Du den Fehler zu meinen was Recht ist und was nicht.

Das mĂĽssen die Gerichte entscheiden !!!

Kein Tatek und kein Anwalt kann dies und deshalb bekommst Du auch von Anwälten niemals eine Garantie das der zu bearbeitende Fall Erfolg haben wird. Auch nicht wenn es um Getty oder all die anderen geht.
Gast
 

Re: Warum niemand Angst haben sollte - von Tatek

Beitragvon Gast am Mo 17. Mai 2010, 08:27

Ja, ja, und deshalb gab es schon Bürgerkrieg und Aufstände weil Volksmeinung und Recht zu sehr unterschiedlich waren und der Staat nicht dafür sorgte, dass das Volk zu seinem Recht kam bzw. nicht ausgebeutet und ausgenutzt wurde für die Ziele und "Rechte" einiger weniger.
Tatek schreibt von der Volksmeinung und vom gesunden Hausverstand.
Bei den Downloadabmahnungen und anderen "Delikten" dauerte es recht lange bis eine Veränderung kam, drum sollten WIR auch daran glauben, dass ein Mini-Bild keine 1000 Euro Strafe kosten DARF.
In diesem Zusammenhang bin ich immer noch darĂĽber verwundert, dass wir keinen Fall haben in dem z.B. ein Verein mit 34 Bildern zu jeweils 1000 Euro, also mit 40.800 Euro abgemahnt wurde der sich hier meldet ?!
Gast
 

Re: Warum niemand Angst haben sollte - von Tatek

Beitragvon Gast am Mi 2. Jun 2010, 06:52

[quote]In diesem Zusammenhang bin ich immer noch darĂĽber verwundert, dass wir keinen Fall haben in dem z.B. ein Verein mit 34 Bildern zu jeweils 1000 Euro, also mit 40.800 Euro abgemahnt wurde der sich hier meldet ?![/quote]

Nun sei mal nicht so ĂĽberheblich, ich denke das sich hier die Mehrzahl der Abgemahnten nicht melden wird.
Vor allem melden sich hier keine Abgemahnten die bezahlt haben und warum ?
Na schau Dir doch dieses "Forum" an, nur die nicht bezahler sind die wahren Helden. So sieht es von auĂźen zumindest aus.
Ergo, das sich hier viele nicht melden liegt auch an den Inhalten dieses Forums.

Glaub mir da gibt es noch viel mehr Abgemahnte die Du hier niemals sehen wirst.

Es wäre auch mal sinnvoller Gegenaktionen zu starten.
Deutliche Hinweise zu geben das man Fotos bei einem Fotografen kauft der keine Geschäfte mit solchen Abmahnern macht.
öffentliche Datenbank einrichten mit Fotografen die Ihre Bilder nicht über solche Abzocker vertreben.

Ich jedenfalls werde kein Foto mehr von einem Fotografen kaufen der mit solchen Leuten geschäfte macht.
Schon gar nicht direkt von solchen Bilderhändlern.
Gast
 

Re: Warum niemand Angst haben sollte - von Tatek

Beitragvon Deelay am Do 10. Jun 2010, 11:40

[quote="Gast"]Vor allem melden sich hier keine Abgemahnten die bezahlt haben und warum ?
Na schau Dir doch dieses "Forum" an, nur die nicht bezahler sind die wahren Helden. So sieht es von auĂźen zumindest aus.
Ergo, das sich hier viele nicht melden liegt auch an den Inhalten dieses Forums.[/quote]

Muss da mal einen kleinen Einwand einbringen - nur weil die Mehrzahl der Forenteilnehmer nicht bezahlt sind wir hier keine "Helden".
In diesem Forum geht es ausschlieĂźlich darum, Abgemahnten die Ă„ngste zu nehmen und nicht gleich ĂĽberstĂĽtzt jede Forderung von Getty anzunehmen.

Die Erfahrung hat Folgendes gezeigt:

1. Getty hat erhebliche und unverzeihliche Fehler in seiner Abmahnwelle "verbaut" und erreicht somit , dass die Chancen auf eine Klagewelle seitens Getty erheblich schrumpfen. Zudem sind nach wie vor die Anwaltskosten, die gefordert werden umstritten.

Würde irgend jemand aus diesem Forum eine Tüte Gummibärchen von 500 Euro bezahlen, nur weil es an der Kasse auf dem Display steht? Einwände gegen das Vorgehen von Getty sind daher die Grundlage unseres Forums - und bislang haben wir Recht behalten.

2. Jeder Abgemahnte, der hier im Forum zumindest seine Informationen geholt hat, hat erfahren, dass der erste Schritt der Gang zum Anwalt sein sollte ... UND dass eine Zahlung der ERST-Forderung nicht unbedingt notwendig ist. Getty handelt sehr weit nach unten (warum nur?)

3. Die meisten Abgemahnten suchen zuerst im Internet nach Informationen zu der Abmahnwelle - und landen dank hervorragendem Google-Ranking direkt bei uns. Der "Normal-Abgemahnte" holt sich seine Infos und verlässt das Forum wieder - und DAS dürfte daran liegen, dass die meisten Menschen in dieser Situation nicht unbedingt alles an die große Glocke hängen möchten UND dass die Meisten Ihr Vergehen insgeheim zugeben. Hinzu kommt, dass man den elektronischen Medien und dem verbundenen Datenschutz in der heutigen Zeit nicht mehr 100%ig vertraut. Deshalb melden sich die Meisten nicht ... und ... Was denkst du, warum hier die Meisten ohne Registrierung als "Username "GAST" schreiben?

4. Nicht jeder Abgemahnte ist vorsätzlich oder gar fahrlässig Opfer der Abmahnung geworden. Wir haben hier viele Abgemahnte, die aufgrund von fehlerhaften Templates, NACHTRÄGLICH aberkannten Lizenzen und Fehlern von Dritten ins Visier von Getty gelangten. Um diese Abgemahnten dreht sich hier die überwiegende Aktivität - wer vorsätzlich bilder geklaut hat, oder es in der Hoffnung getan hat, dass es nicht rauskommt, der sollte auch zahlen - aber auch hier ist die HÖHE DER FORDERUNG nicht ganz geklärt.

5. Gegenaktionen: Genau darauf zielt Getty wohl auch ab - und hat daher einen Fall bereits gewonnen.

Soviel zum INHALT unserer Arbeit in diesem Forum.

GrĂĽĂźe

Deelay
Jegliche meiner Äußerungen und Beiträge in diesem Forum spiegeln lediglich meine eigene Meinung wieder und sollen nicht zur Diskriminierung oder Schlechtsprechung von Dritten z.B. Getty Images dienen (siehe auch Art. 5, Abs.1 Grundgesetz).
Deelay
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 27. Aug 2009, 11:48


ZurĂĽck zu Rechtliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron