Abmahnung durch das Aufsichtsorgan möglich?

Rechtliche Konsequenzen sowie juristische Tipps werden hier diskutiert.

Abmahnung durch das Aufsichtsorgan möglich?

Beitragvon Stern am Fr 14. Aug 2009, 15:40

Guten Tag,

ich bin in einer Stiftung besch√§ftigt. Das Aufsichtsorgan besteht aus zwei Personen, die den Gesch√§ftsf√ľhrer bestimmt haben.

Nun wurde ich von den beiden Personen des Aufsichtsorgans ins B√ľro gerufen.
Der Inhalt des Gespräches bestannt in etwa aus Folgedem:
- der Brief den ich gerade geschrieben hatte entspracht ihrer Meinung nach nicht den Tatsachen,
au√üerdem w√ľrde ich nicht gut formulieren
-Sie sind mit meinen Arbeitsleistungen unzufrieden, ich mache meist p√ľnktlich Feierarbeit und w√ľrde
mich nicht genung angagieren (meine Arbeitsleistung betr√ľge lediglich 60% vom dem was sie erwarten)
- Mitarbeiter die ich √ľberwachen muss w√ľrden sich nicht an die Vorgaben halten, sie h√§tten die Mitarbeiter
gesehen die sich falsch verhalten allerdings war ich zu diesem Zeitpunkt nicht anwesend (ich kann bei 60 Mitarbeitern
nicht bei allen gleichzeitig sein um sie zu kontrollieren)
- Sie könnten eine Kraft wie mich nicht gebrauchen

Nun habe ich etliche Fragen.

Sind diese Aussagen eine Abmahnung?
Ist die m√ľndliche Form hinreichend?
Ist nicht eigentlich lediglich der Gesch√§ftsf√ľhrer (oder andersweitige Vorgesetzte berechtigt Abmahnungen auszusprechen?
Da die Abmahnung allgemein gehalten ist w√ľ√üte ich kaum etwas Konkretes wie ich reagieren soll, hat einer von euch eine Idee?

Ich freue mich immer √ľber Meinungen und Tips

Stern
Stern
 

Sorry bin wohl im Falschen Forum gelandet

Beitragvon Gast am Fr 14. Aug 2009, 15:46

Sorry bin wohl im Falschen Forum gelandet
Gast
 

Re: Abmahnung durch das Aufsichtsorgan möglich?

Beitragvon Marko am Fr 14. Aug 2009, 16:46

Hallo,

In der Tat im falschen Forum... aber eine Antwort möchte ich trotzdem kurz geben.

Eine Abmahnung ist das NICHT. Das ist eher eine "Aussprache" bzw. "Anpfiff" gewesen... Eine Abmahnung muss auch als solches (schriftlich) verfasst werden und gehört in die Personalakte! I.d.R. (eigentlich immer) musst du den Erhalt sogar unterschreiben!
So wie es aussieht gibt es da eher jemanden, der deinen Posten selbst haben und/oder dich loswerden möchte...
Ob die genannten Gr√ľnde eine Abmahnung rechtfertigen ist auch sehr fragw√ľrdig!

... aber, wie von dir selbst bemerkt, falsches Forum ;-)
(Dieser Eintrag gibt meine persoenliche Meinung wieder. Keine Gewaehr auf Wahrheitsgehalt. Dieser Eintrag dient ausschliesslich dem freien Meinungsaustausch, nicht aber der/einer Diffamierung!)
Marko
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 26. Aug 2008, 10:11

Re: Abmahnung durch das Aufsichtsorgan möglich?

Beitragvon Gast am Fr 14. Aug 2009, 19:11

Sieht wohl so aus als ob man Dich los werden will.
Der letzte Punkt spricht da eine deutliche Sprache.
Allerdings gehen die wohl davon aus das Du von selbst gehst denn sonst h√§ttest Du ja eine K√ľndigung bekommen.
Ich w√ľrde schon mal die F√ľhler ausstrecken nach etwas neues da es, egal wie es ausgeht, sich nicht rentiert in einem Unternehmen zu arbeiten das einen nicht will. Der t√§gliche Frust dar√ľber w√ľrde sein √ľbliches tun.
Schade das Du keine Zeugen hast denn da könnte man schon an Mobbing denken und das ist auch in Deutschland verboten.
Gast
 


Zur√ľck zu Rechtliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron