Sozialversicherungsbeiträge verringern?

Hier k√∂nnen Benutzer (anonym) √ľber Ihre Erfahrung mit Getty Images und die konkrete Abmahnung berichten.

Sozialversicherungsbeiträge verringern?

Beitragvon advokado am Fr 8. Mai 2020, 11:29

Hallo allerseits,

ich habe seit Kurzem einen neuen Job, bei dem ein nicht unbeträchtlicher Teil an Sozialversicherungsbeiträgen abgeht. Ist ja selbstverständlich, wir leben ja in einem Sozialstaat.
Aber ist es m√∂glich, diese zu verringern? Etwa irgendwelche Bestandteile k√ľndigen? Oder ist das verpflichtend? Wie hoch sind √ľberhaupt die Abgaben, aufgeschl√ľsselt meine ich. Also welche Bestandteile sind wie berechnet?
advokado
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 3. Jul 2018, 12:43
Wohnort: Berlin

Re: Sozialversicherungsbeiträge verringern?

Beitragvon GetItRight am Mo 18. Mai 2020, 08:40

In Deutschland herrscht bei den meisten Einkommensarten eine Sozialversicherungspflicht. Dazu zählen mitunter die Krankenversicherung und die Arbeitsversicherung. Also rauskommen tust du da wahrscheinlich nicht und das ist auch gut so. Wenn man sich mal anguckt, was gerade in den USA los ist, wo Millionen ihre Arbeit verlieren und auf der Straße sitzen.. Dort muss man sogar den Krankenwagen bezahlen. Das Sozialsystem dort ist schlichtweg nicht zu begreifen... bzw. kaum vorhanden!
Wie hoch die einzelnen Beiträge sind, kannst du hier ablesen: https://www.brutto-netto-rechner24.de/r ... raege.html

Wie kommst du darauf, sie auf einmal k√ľndigen zu wollen? Immerhin sind wir alle dadurch im Falle des Falles abgesichert, und der kommt nicht selten vor. Fr√ľher oder sp√§ter w√ľrdest du ihr Fehlen bereuen. Wenn du bei deinem neuen Job mehr Abz√ľge hast, schlie√üe ich daraus, dass du auch mehr verdienst, also wo genau liegt das Problem?
GetItRight
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:47

Re: Sozialversicherungsbeiträge verringern?

Beitragvon Mahnungsbekämpfer am Mi 17. Jun 2020, 08:02

Wie bist du eigentlich auf die Idee gekommen diese zu verringern? Die Abgabezahlen/Beträge sind doch festgelegt!
Mahnungsbekämpfer
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 17. Jun 2020, 07:56

Re: Sozialversicherungsbeiträge verringern?

Beitragvon GetItRight am Mo 13. Jul 2020, 14:10

Mahnungsbekämpfer hat geschrieben:Wie bist du eigentlich auf die Idee gekommen diese zu verringern? Die Abgabezahlen/Beträge sind doch festgelegt!


Verstehe ich auch nicht :?:
GetItRight
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:47

Re: Sozialversicherungsbeiträge verringern?

Beitragvon Vinchen am Mo 2. Nov 2020, 14:55

Mahnungsbekämpfer hat geschrieben:Wie bist du eigentlich auf die Idee gekommen diese zu verringern? Die Abgabezahlen/Beträge sind doch festgelegt!


Hey!

Das fragen sich alle wie man das machen kann. Höchstens die Krankenkasse wechseln, weiß aber auch nicht ob das was bringt, ich glaube der Kostenbeitrag ist bei allen KK gleich, oder?
Aber man kann am Ende mehr vom Lohn haben, wenn man eine Ehe schließt und dadurch die Steuerklasse wechselt ;) , ein befreundetes Pärchen hat das gemacht, hatten nach der Heirat und den Lohnsteuerwechsel am Ende um die 350 Euro mehr raus, nicht schlecht, oder? Da es keine freien Termine mehr bei uns in der Gegend gab, sind sie extra nach Berlin gefahren, eine Liste mit Standesämtern in Berlin, hatten sie hier gefunden, dann solange gesucht und telefoniert, bis sie was gefunden hatten.
Vinchen
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 12:16


Zur√ľck zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron