Seite 4 von 5

Re: Abmahnkanzlei in Österreich / Wien

BeitragVerfasst: Mi 30. Nov 2011, 20:26
von Deppensteuer
Ich habe seit meinen beiden eingeschriebenen Unterlassungserklärungen und den Angebot von 10 Euro nichts mehr von gettyimages gehört. Die Einschreibbestätigungen sind eingetroffen, die geforderten Beweise über die Exklusivrechte nicht. :D Meine Domain haben sie zwischenzeitlich nochmals besucht, aber das wars. Ich denke als nächstes werden sich die österreichischen Anwälte melden - auf die freu mich schon - die können gleich mal nen Termin für die erste Tagsatzung ausmachen - von mir sehen die freiwillig keinen Cent.

Re: Abmahnkanzlei in Österreich / Wien

BeitragVerfasst: Fr 9. Dez 2011, 16:50
von pferdekotze
ach, von getty kriegten wir im jahr 2009 laufend briefe. haben wir alle weggeschmissen. anfang 2010 kam noch eine mahnung, seither war ruhe. neulich kam dann ein schreiben von diesen anwälten. hauen wir auch weg. angerufen hat uns bis jetzt noch niemand. wir warten auf die klage (unsere rechtsschutzversicherung zahlt eh die kosten, ätsch). im verfahren muss getty dann beweisen, dass sie verwertungsberechtigt sind. den vertrag mit dem fotografen würd ich gern sehen. den fotografen auch. kann man ja mal als zeugen beantragen.

cool bleiben!

Re: Abmahnkanzlei in Österreich / Wien

BeitragVerfasst: Fr 9. Dez 2011, 17:12
von Gast
Yeah, cooole Ösis !

Re: Abmahnkanzlei in Österreich / Wien

BeitragVerfasst: Di 20. Dez 2011, 11:07
von Verwirrter
Hallo an alle,
heute hats auch uns erwischt. mich würde generell interessieren welches Foto Hasberger un Co meinen. In den Schreiben steht weder welche Domain (wir haben an die 20) noch welches Bild wir unrechtmäßig nutzen? Wenn wir auf die Seite von gettyimages gehen und die Ref.Nr. eingeben wird, gibt es keinen Eintrag auf der Seite. Wie kann man herausfinden welches Foto gemeint ist? (Ohne bei den Rechtsanwälten anzurufen.) Denn das Schreiben ist ja nie bei uns eingetroffen :roll:

Re: Abmahnkanzlei in Österreich / Wien

BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 17:43
von deppensteuer
Nachdem ich meine modifzierten Unterlassungserklärungen mit Frist um Nachweis der Rechte rausgeschickt habe war mal eine Zeit lang Ruhe, unlängst kam aber ein weiteres Briefchen aus UK wo sie mir mit Klage drohten und auf meine Forderung um Nachweis der Rechte überhaupt nicht eingegangen sind. Ich habe wieder die Unterlassungserklärung rausgeschickt und dachte: Machste dir ein Späßchen und rufst mal dort an. Gesagt, getan und ich landete sofort bei Fr.Glasenapp. Mit der habe ich dann 5 Minuten diskutiert und nachdem sie mit mir nicht weiter sprechen wollte hat sie mir ein großzügiges Angebot gemacht. Statt 1.200 Euro brauche ich nur mehr 250 Euro zahlen. :D Is ja nett, in fünf Minuten mal gleich kräftig Geld gespart - scheinbar steht die Forderung auf einem etwas wackeligen Fundament. Ich müsste bis Tag X die Summe einbezahlen, dürfte niemanden davon etwas erzählen (uiui) und dann wäre der Fall erledigt. Tjo, die werden das Geld einklagen müssen - ich freue mich schon auf die ersten Anrufe vom österreichischen Anwalt - der kann sich warm anziehen. :D

Re: Abmahnkanzlei in Österreich / Wien

BeitragVerfasst: Mo 5. Mär 2012, 15:51
von krieglerbad
hallo! ich habe auch von hasberger Seitz & Partner eine Mahnung erhalten. ich werde auf alle fälle nicht zahlen. normalerweise ist es so, da getty images international nicht ein hauptwohnsitz in österreich hat, kann sie uns zwar klagen, aber es ist sehr schwer, dass alles durchzugeben. wenn wir wirklich schon soviele sind, die von getty geklagt werden, ist es auf alle fälle ratsam, gemeinsam einen anwalt zu nehmen! kommt uns sicherlich günstiger, sollte es zu gericht kommen.

Re: Abmahnkanzlei in Österreich / Wien

BeitragVerfasst: Fr 23. Mär 2012, 13:23
von gast
Hallo,

auch ich bin von Getty betroffen ... :shock:
ich hab von denen den ersten Brief vor 6 Monaten erhalten und dann "einfach dumm nachgefragt" - warum, wieso, weshalb und außerdem und überhaupt

Daraufhin bekamm ich sogar eine Erklärung und ein Angebot von 650,00 statt 850,00 € (pro Bild, es sind 2)
dann hab ich mich wieder blöd gestellt und "gefragt" .. auch um "Rechnung vorher ersucht" - denn wo gibt's denn das, dass ich ohne Rechnung bezahlen soll?

Daraufhin kam dann keine Reaktion mehr - nur nun, erneut 2 Monate später ein Brief von besagtem Anwalt Hasberger in Wien.

Das Problem ist, dass es Bilder sind, deren Rechte zwar gekauft wurden, aber vor mehr als 7 Jahren - und die Buchhaltungsbelege sind nicht mehr vorhanden.

Also ich werde bestimmt auch nichts bezahlen .. und werd dem Hasberger mal die Korrespondenz mitteilen, die ich zuletzt hatte.

Beste Grüße und ich erzähl weiter
DG

Re: Abmahnkanzlei in Österreich / Wien

BeitragVerfasst: Sa 24. Mär 2012, 21:49
von Deppensteuer
Ich würde denen so wenig wie möglich Informationen zukommen lassen. Offensichtlich findet zwischen getty und Hasberger kein Informationsaustausch statt (Kosten), es wird einfach immer nach Schema F verfahren. Sogar die Briefe werden ganz normal ohne Einschreiben versendet - das ganze System ist auf Gewinnmaximierung ausgelegt. Das heißt ich würde denen die notwendigste Information zukommen lassen - aber gleichzeitig versuchen so viel Kosten wie möglich zu verursachen. Mir haben die diese Woche auch einen Brief geschickt - die bekommen genauso wie getty eine modifizierte Unterlassungserklärung und den Stinkefinger. Geld sehen die von mir keinen Cent - notfalls habe ich eine Rechtschutzversicherung. Auf den Anruf freu ich mich schon. :twisted:

Re: Abmahnkanzlei in Österreich / Wien

BeitragVerfasst: Di 12. Nov 2013, 22:41
von augenweide22
Auch ich gehöre zu den glücklich Abgemahnten. Was mich interessieren würde - wurde jemand überhaupt angeklagt?

Re: Abmahnkanzlei in Österreich / Wien

BeitragVerfasst: Do 6. Mär 2014, 14:50
von q2956
Hallo "Beschuldigte",

Nun ist meine Abmahnung nach 3 Jahren verjährt. *freu* (Bezahlt habe ich nicht und ich bin standhaft geblieben.)

Angeklagt wurde ich nicht und gehört habe ich von Getty Images oder den Anwälten auch nichts mehr. Nichts als Abzocke.

lg q