Post von Getty Images

Hier können Benutzer (anonym) über Ihre Erfahrung mit Getty Images und die konkrete Abmahnung berichten.

Post von Getty Images

Beitragvon Sid13 am Fr 28. Mai 2010, 15:54

Hallo,
ich hab heute eine Rechnung von Getty Images bekommen, weil ich auf meiner HP zwei Bildchen hatte, die aus dem Ordner "öffentliche Bilder" von Microsoft Vista stammen.
Die Rechnung beläuft sich auf 450 Euro pro Bild zzgl. irische Mwst. Eine Unterlassungsaufforderung lag aber nicht bei.
Ich habe dann die kostenlose Hotline angerufen und der Herr am Telefon sah sich den Vorgang an und meinte, er könne mir jetzt schon sagen, dass dieser Fall geschlossen wird und ich mir keine Sorgen machen müßte. Er fragte noch, ob er mir das schriftlich per email bestätigen soll, was ich natürlich mit "Ja" beantwortet hab. Und auf genau diese email warte ich jetzt schon den ganzen Tag.
Ich bin doch sehr verunsichert, wie das ganze jetzt weiter geht und ob es damit wirklich getan ist. Die Bildchen hab ich natĂĽrlich sofort entfernt.
Sid13
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 15:41

Re: Post von Getty Images

Beitragvon RA_Obladen am Fr 28. Mai 2010, 16:23

Schreib Dir mal den Namen des Getty-Menschen sowie die Uhrzeit des Telefonates, just in case.
Ich würde bis Montag, spätestens Dienstag warten. Dann noch mal anrufen und Terror machen.
Darf ich noch erfahren, ob deine Post auch auf den 6.5. datiert ist? Dann würde nämlich viel für die neue "Masche" sprechen.
Im Übrigen wäre dann Deine Frist ja auch schon abgelaufen, eine Frechheit sowas...
RA_Obladen
 
Beiträge: 26
Registriert: So 16. Mai 2010, 09:28

Re: Post von Getty Images

Beitragvon Sid13 am Fr 28. Mai 2010, 16:33

Hi,
die sog. Aufgabenstellung ist vom 11.05., die sog. Kostenaufstellung vom 13.05.

Die Uhrzeit und Inhalt des Gesprächs hab ich mir danach gleich aufgeschrieben.

Es steht aber nix von Abmahnung oder einer Unterlassungsaufforderung drin, die ich zurĂĽck schicken soll.
Zuletzt geändert von Sid13 am Mo 7. Jun 2010, 09:10, insgesamt 1-mal geändert.
Sid13
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 15:41

Re: Post von Getty Images

Beitragvon RA_Obladen am Fr 28. Mai 2010, 17:08

nein, das steht nie in der ersten Rechnung. Das kommt -wenn überhaupt- erst, wenn man nicht reagiert und nicht überweist, es sei denn man gibt eine vorbeugende Unterlassungserklärung ab und reagiert "richtig".
RA_Obladen
 
Beiträge: 26
Registriert: So 16. Mai 2010, 09:28

Re: Post von Getty Images

Beitragvon Sid13 am Fr 28. Mai 2010, 18:12

Es ist 18 Uhr vorbei und ich hab natĂĽrlich keine email bekommen...war ja irgendwie zu erwarten...
Sid13
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 15:41

Re: Post von Getty Images

Beitragvon Gast am Sa 29. Mai 2010, 15:20

Hallo Kollegen,

ich habe ebenfalls am 28.05 Post von Getty erhalten, die auf den 06.05. datiert ist.
Inhalt stimmt auch ĂĽberein.

Ich habe bisher noch nichts unternommen. Angeschrieben haben sie mich nicht
als Person, sondern mit den Namen der Website, als ob es ein Unternehmen wäre
(obwohl im Impressum alles klar und deutlich stand).

GrĂĽĂźe,
Alex
Gast
 

Re: Post von Getty Images

Beitragvon limb am Sa 29. Mai 2010, 23:56

Wir haben auch eine Rechnung (Kostenaufstellung) von Getty bekommen und sollen 450 € für ein kleines Bild auf unserer Webseite bezahlen, das seit 4 Wochen auf unsererr HP ist. Die Rechnung wurde am 7. Mai 2010 (von London) abgeschickt und wir haben das Schreiben am 27. Mai erhalten. Das Schreiben war wohl mit einer Brieftaube unterwegs. Der Betrag soll nach Dublin inerhalb von 21 Tagen ab Datum dieses Schreibens bezahlt werden. Ungeachtet der Tatsache ob ein Verstoß vorligt scheit mir der Vorgang sehr dubios zu sein. Wir haben das Bild natürlich entfernt, obwohl wir nicht sicher sind ob es lizensiert war. Der Brief wurde einfach (kein Einschteiben, ohne Ansprechpartner) zugestellt. In so einem Fall würde ich grundsätzlich nichts bezahlen, gerade wenn das Schreiben aus dem Ausland kommt. Erst mal abwarten und auf ein offizielles Schreiben (richtig adressiert mit einschreiben) warten und dann eventuell mit einer gegen Abmahnung reagieren. ggf. sogar warten bis ein Mahnbescheid kommt und dem einfach wiedersprechen.

Nach unserer Erfahrung passiert darauf hin nichts mehr. Da wir in den letzten Jahren schon mal öfters Post von diversen Firmen, Anwälten, wegen dubiosen Stornierungskosten, Verstößen, nicht bezahlten Mahngebühren, etc. erhaltn haben, kann ich aus Erfahrung sagen das es sich immer um Einschüchterungsversuche handelt. Aus unseren wierdersprochenen Mahnferfahren ist bis heute noch keine Klage geworden.

Wenn ein Rechteverstoß vorliegen sollte sind wir bereit einen angemessenen Preis dafür zu bezahlen - keine Frage. Aber 450 € für ein kleines Bild, da ist Wucher. Diesen dubiosen Methoden, denke ich, werden die Gerichte, nach aktueller Rechtsprechung sicher einhalt gebieten.
limb
 

Re: Post von Getty Images

Beitragvon Gast am So 30. Mai 2010, 10:47

Toll, klingt gut !
Gast
 

Re: Post von Getty Images

Beitragvon webmaster am So 30. Mai 2010, 13:21

Hallo,

unser Verein wurde auch letzte Woche von dieser Abmahnwelle erfasst mit den bereits aufgeführten Daten (Schreiben vom 06. Mai, erst letzte Woche erhalten, Betrag 450€ + irische Steuern, usw)

Nach dem ersten Schock und natĂĽrlich der sofortigen Herausnahme des Bildes werden wir auch erstmal abwarten und schauen was passiert.

GruĂź an alle Betroffenen
webmaster
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:22

Re: Post von Getty Images

Beitragvon Gast am Mo 31. Mai 2010, 20:39

Haben heute auch ein schreiben aus London von Getty Images über 450€ für ein Bild bezahlen was in einem Template von Template-Monsters dabei war.
Wie ich im nachhinnein gelesen habe, kann aber jeder auf Templatemonsters ein Template hochladen ohne dass dessen Lizenzen vorher geprĂĽft werden.
Das Schreiben ist mit dem 11.05 bzw 13.05 datiert und kam heute also am 31.05. an (Per Luftpost wie es aussieht)
Was hat dieser Brief in den letzten 18 Tagen denn alles so gemacht dass die Luftpost so langsam ist?
Kommt mir vor als werden die Beträge kleiner und Getty verschickt nun aber alle Rechnungen erst nach oder kurz nach Ablauf der Frist an den Empfänger um einem so wenig Zeit wie nur möglich zum sorgfäligen überdenken der rechtlichen Schritte zu geben.
Gast
 

Nächste

ZurĂĽck zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron