15000 Euro Rechnung!!! Wahnsinn!!!!

Hier können Benutzer (anonym) über Ihre Erfahrung mit Getty Images und die konkrete Abmahnung berichten.

Re: 15000 Euro Rechnung!!! Wahnsinn!!!!

Beitragvon siebenstein am Do 30. Okt 2008, 13:41

Hab mal eine Frage!
Wohin will eigentlich Getty Images die Abmahnwelle treiben?

Wie ihr in meinem Fall lesen könnt, handelt es sich doch um eine beträchtliche Summe.

Allerdings habe ich jetzt seit einigen Monaten nichts mehr von den Waldorf Anwälten gehört!
Was doch darauf schließen lässt, das die Anwälte wahrscheinlich selber nicht wissen wie es weitergehen soll.

Wie ich die meisten Fälle hier im Forum sehe, ist es doch so, das Getty mit der Abmahnwelle total überzogen hat. Aber trotzdem werden weiterhin die gleichen Abmahnungen mit den gleich Hohen Forderungen geschrieben!!!

Was wieder darauf hinweist das Getty wahrscheinlich doch nicht einsichtig ist. Irgendwie ist doch das alles Wirr Warr was da betrieben wird.

Möchte die Sache gern hinter mich bringen und handle jetzt schon seit 1,5 Jahren wie auf einem Basar. Mit Teilerfolg. Aber wie gesagt, nun steht seit einigen Monaten die Verhandlungen!!!!

Wo meint ihr fĂĽhrt das hin, bzw. soll das weitergehen!?
siebenstein
 

Re: 15000 Euro Rechnung!!! Wahnsinn!!!!

Beitragvon siebenstein am Di 24. Mär 2009, 13:24

Hallo Leute,

seit nunmehr einigen Monaten, ja fast schon 1 Jahr, hab ich jetzt keine Post mehr von den Waldorfanwälten bekommen.
Weis nicht warum die mittlerweile solange zögern?! Hat von euch jemand dafür eine Erklärung?

Gibt es eigentlich eine Verfallszeit fĂĽr solche Art Abmahnrechnungen von Getty Images?
Das erste Abmahnen kam vor über 2 Jahren. Und wie gesagt, seit fast einem Jahr kam kein Briefkontakt mehr seitens der Waldorfanwälte.

gruĂź
siebenstein
 

Re: 15000 Euro Rechnung!!! Wahnsinn!!!!

Beitragvon Gast am Di 24. Mär 2009, 20:56

Zögern? Jawohl, aber ich denke nur bis kurz VOR VERJÄ??HRUNG der "Rechnung" und das sind 3 Jahre... Die Abmahnung an sich (sofern unterschrieben und zurückgeschickt) bleibt 30 Jahre lang gültig.

Wenn sie nur etwas "Gegenwind" bekommen (durch einen gegnerischen Kollegen) verlieren sie ganz schnell die Lust auf eigene Antwortschreiben... Für diese gibt es sicher noch keine vorgefertigten Textmodule die sich schnell mal zusammenschieben lassen. Somit müsste ja jeder Brief von Hand beantwortet werden und das macht viel Arbeit. Demzufolge wird die Sache unrentabel und sie stürzen sich auf den nächsten... Evtl. haben sie mit diesem mehr Erfolg, da er sich schneller einschüchtern und zur Zahlung bewegen lässt...

Fazit: Beraten und vertreten lassen, nicht selbst irgendwelche Kontaktaufnahmen (auch nicht per Telefon!) unternehmen und auf den Druck mit freundlichen aber ebenso ernsten Gegendruck antworten lassen. (Meine Erfahrung bisher)

zum beraten lassen... Scheut nicht die zusätzlichen Kosten eures Rechtsvertreters... Ich zahle lieber ein paar Euro an Ihn, als völlig übertiebene Summen an GI...

GrĂĽĂźe @ All
Gast
 

Re: 15000 Euro Rechnung!!! Wahnsinn!!!!

Beitragvon nochnagast am Sa 6. Jun 2009, 15:33

Ich kann dem obigen Gast nur zustimmen - bei mir stand eine fünfstellige Summe wg. einiger "Briefmarken" im Raum. Die hatte ich als "kostenlose Zugabe" (besten Dank noch dafür :-( Tem....monster) mit dem Kauf eines Webseiten-Templates erhalten und in meine Webseite eingebaut. Ich habe von Anfang an nur per Anwalt mit GI und den Münchern gesprochen - und mein RA hat um Belege gebeten, dass GI tatsächlich Rechteinhaber ist und von mir nur die notwendigsten Details preisgegeben. Seit gut einem Jahr habe ich nun nichts mehr gehört und ich hoffe inständig, das bleibt auch so...
nochnagast
 

Re: 15000 Euro Rechnung!!! Wahnsinn!!!!

Beitragvon Gast am Sa 13. Jun 2009, 00:43

@nochnagast:
Hallo, was heiĂźt "die notwendigsten Details"? Welche Daten habt Ihr weitergegeben?
Gast
 

Re: 15000 Euro Rechnung!!! Wahnsinn!!!!

Beitragvon Neu hier am Mo 2. Nov 2009, 05:32

Ich denke mal, dass man für die zurückliegenden Monate auch noch richtig Zinsen auf den geforderten Betrag zahlen muss, daher lassen sich die Anwälte auch gern Zeit, jeder verstrichene Tag erhöht die Summe...
Neu hier
 

Re: 15000 Euro Rechnung!!! Wahnsinn!!!!

Beitragvon Gast am Mo 2. Nov 2009, 09:29

Zinsen ? Denke ich nicht, warum auch ? Ein Brief ist keine Rechnung oder Lizenzvereinbarung und die Betragshöhe ist so oder so strittig. Auch habe ich an keinem Ort etwas von Zinszahlungen gelesen oder gehört.
Gast
 

Re: 15000 Euro Rechnung!!! Wahnsinn!!!!

Beitragvon Deelay am Mo 2. Nov 2009, 13:26

Zinsen fallen keine an.

Es handelt sich auch wie bereits erwähnt nicht um eine Rechnung, sondern um eine aussergerichtliche Einigung um Schadenersatz zu begleichen.
Getty schlägt vor ... "ich bekomme die Summe X von dir und ich geb Ruhe"

Wer Einspruch einlegt kann die Summe auch nochmal runter treiben ... allerdings auf wenige Tage befristet - wer dann nicht zahlt, hat wieder die ursprĂĽngliche Foderung am Hals.
Jegliche meiner Äußerungen und Beiträge in diesem Forum spiegeln lediglich meine eigene Meinung wieder und sollen nicht zur Diskriminierung oder Schlechtsprechung von Dritten z.B. Getty Images dienen (siehe auch Art. 5, Abs.1 Grundgesetz).
Deelay
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 27. Aug 2009, 11:48

Vorherige

ZurĂĽck zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron