Abgemahnt fĂĽr ehemals lizenzfreie Bilder

Hier können Benutzer (anonym) über Ihre Erfahrung mit Getty Images und die konkrete Abmahnung berichten.

Abgemahnt fĂĽr ehemals lizenzfreie Bilder

Beitragvon Visor am Do 1. Okt 2009, 14:06

Bin nun auch abgemahnt worden fĂĽr eine uralte Website, die ich vor >5 Jahren erstellt hat und die seitdem nicht genutzt wird.
Die Bilder hatte ich damals aus einem Portal fĂĽr lizenzfreie Bilder - das wohl nicht mehr besteht.

Ich hab erst gedacht, ich schildere denen direkt das Problem. Aber was man hier so liest, macht es keinen Sinn, mit getty zu reden.
Was ratet ihr mir nun, zu tun? Im Sticky-Thread steht ja nur drin, ich soll abwarten. Soll ich keinen Anwalt aufsuchen?

Edit: Hab jetzt nochmal gelesen, getty geht für Fälle <10.000 nicht vor Gericht. Bei mir sind es etwas über 10.000.
Visor
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 1. Okt 2009, 13:57

Re: Abgemahnt fĂĽr ehemals lizenzfreie Bilder

Beitragvon Mike am Do 1. Okt 2009, 15:44

Ja, abwarten, denn der Brief kam ohne Einschreiben, also kann er auch verloren gegangen sein, die haben keinen Beweis, dass du diesen Brief ĂĽberhaupt bekommen hast. Mach einfach gar nichts !!
Reagierst du auf Aussendungen an deinen Namen in denen steht: "Sie haben gewonnen ! 100.000 Euro bar fĂĽr Sie !"
Ich denke nicht, oder doch ?!

Es gab bislang überhaupt nur EIN Gerichtsurteil ... obwohl die Abzocke schon 2 Jahre läuft.
Mike
 

Re: Abgemahnt fĂĽr ehemals lizenzfreie Bilder

Beitragvon Deelay am Do 1. Okt 2009, 16:44

Gebe Mike da vollkommen Recht :D

Abwarten und Tee trinken ... das mit dem Urteil beruhte aber nur auf einer Gegenklage, die Getty startete, nachdem das Unternehmen eine sog. negative Feststellungsklage GEGEN Getty gestartet hat. Kurz ... Der Unternehmer hat dummerweise den ersten Schritt gemacht.
Der Betrag von ĂśBER oder UNTER 10.000 Euro liegt im Bereich der reinen Spekulation - bislang gab es noch keine Klagen von Getty, also kann so eine These nicht gestĂĽtzt werden. Ich gehe mal davon aus, WENN Getty mal klagt, dann werden auch kleinere Fische an Land gezogen ... aber wie gesagt ... WENN Getty mal klagt.

Wie Mike bereits erwähnt hatte ... einfach erstmal nicht reagieren ... Wenn eine Unterlassungserklärung reinflattert ... ab zum Anwalt und eine "modifizierte Unterlasungserklärung" abgeben - auf keinen Fall, die von Getty beigefügte - zählt als Schuldeingeständnis und macht deinen Fall für die nächsten 30 Jahre für Getty interessant. Die Erkärung solltest du dann abgeben - Getty hat ein "berechtigtes Auskunftsrecht" und könnte dieses u.U. einklagen.

Also einfach Abwarten und Tee trinken ... Getty meldet sich in jedem Fall nochmal durch die Anwälte - ob du jetzt reagierst, oder nicht.
Jegliche meiner Äußerungen und Beiträge in diesem Forum spiegeln lediglich meine eigene Meinung wieder und sollen nicht zur Diskriminierung oder Schlechtsprechung von Dritten z.B. Getty Images dienen (siehe auch Art. 5, Abs.1 Grundgesetz).
Deelay
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 27. Aug 2009, 11:48

Re: Abgemahnt fĂĽr ehemals lizenzfreie Bilder

Beitragvon Visor am Do 1. Okt 2009, 17:09

Danke fĂĽr die schnellen Antworten.
Ein Kollege meinte noch, ich soll denen direkt jetzt mit ner Klage drohen, damit sie sofort aufgeben. Aber ich denke auch, dass das unnötig ist und mache erstmal gar nichts.
Visor
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 1. Okt 2009, 13:57

Re: Abgemahnt fĂĽr ehemals lizenzfreie Bilder

Beitragvon Mike am Fr 2. Okt 2009, 09:47

Wenn du klagst musst DU die Strategie vorgeben ... ĂĽberlass das denen. Sofern es je bis vor das Gericht geht kann daraus dann geschlossen werden wie man sich gegen die effektiv wehren kann. Bislang gab es noch nichts, also warte einfach.
Strategie bislang:
- EinschĂĽchtern mit Standard-Schriftverkehr
- EinschĂĽchtern mit AnwaltsunterstĂĽtzung
- ?

Also kann man bislang zusammenfassen: Nicht reagieren
Mike
 

Re: Abgemahnt fĂĽr ehemals lizenzfreie Bilder

Beitragvon Visor am Sa 12. Dez 2009, 16:46

- EinschĂĽchtern mit AnwaltsunterstĂĽtzung

Das ist heute auch gekommen.
Also weiterhin nicht reagieren?
Visor
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 1. Okt 2009, 13:57

Re: Abgemahnt fĂĽr ehemals lizenzfreie Bilder

Beitragvon Gast am Mo 14. Dez 2009, 12:34

ich wĂĽrde auch darauf nicht reagieren. Erst wenn ein Mahnverfahren eingeleitet wird, wĂĽrder ich mit einem Einspruch in der Sache einsteigen
Gast
 

Re: Abgemahnt fĂĽr ehemals lizenzfreie Bilder

Beitragvon Oh Oh am Mo 14. Dez 2009, 17:54

Also mit Mahnverfahren ist da gar nichts !

Das läuft sofort über eine Klage und da kannst Du mit einem Widerspruch gar nichts anfangen ! :mrgreen:
Oh Oh
 

Re: Abgemahnt fĂĽr ehemals lizenzfreie Bilder

Beitragvon michael11111111111 am Fr 18. Dez 2009, 14:28

es müsten bei der nächsten Wahl die Piraten wählen.
Unsere Regierung wird sonst das Gesetz nicht ändern.
ers mal abwarten.
michael11111111111
 


ZurĂĽck zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron