Unterlassungserklärung von Corbis

Hier k√∂nnen Benutzer (anonym) √ľber Ihre Erfahrung mit Getty Images und die konkrete Abmahnung berichten.

Re: Unterlassungserklärung von Corbis

Beitragvon Gast am Do 27. Aug 2009, 15:27

Schaut mal bei archive.org nach.
Im Fall von clipart eben
http://web.archive.org/web/*/http://clipart.com

Vielleicht findet Ihr dort etwas.
Gast
 

Re: Unterlassungserklärung von Corbis

Beitragvon maryna am Do 27. Aug 2009, 18:56

Hallo Ihr Lieben,
ich wollte bei Euch allen fragen, wie es alles weiter verlaufen ist, ob Ihr die Strafen bezahlt habt? Bei mir ist genau so eine Situation. ich weiss nicht was ich weiter machen soll, ob ich den Betrag zahlen soll oder das kann man irgendwie vermeiden? Ich bitte mir zu helfen. Ich habe ohne eine Abmahnung direkt eine Strafsumme √ľber 1000 Euro bezahlen m√ľssen. Ist das rechtlich erlaubt oder muss mich vorher Corbis schriftlich oder per E-mail abmahnen? Bitte, bitte meldet euch, was kann man dagegen tun?

Lg. Maryna
maryna
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 27. Aug 2009, 18:41

Re: Unterlassungserklärung von Corbis

Beitragvon Marko am Do 27. Aug 2009, 20:51

Hallo,

ob ich den Betrag zahlen soll
...
Ich habe ohne eine Abmahnung direkt eine Strafsumme √ľber 1000 Euro bezahlen m√ľssen.


"Sollst" du erst zahlen, oder hast du bereits?! ... Das geht aus deinem Schreiben nicht eindeutig hervor.

Strafen bezahlt habt


Eine Strafe hat noch NIEMAND bezahlt! Eine Strafe setzt eine Verhandlung vor Gericht voraus. Gemeint ist sicher "aussergerichtliche Einigung", die aber bei den geforderten (vollkommen √ľberzogenen) Summen nicht zu akzeptieren sind. Wichtig wenn noch keine Post von den Rechtsvertretern erfolgte: "vorbeugende Unterlassungserkl√§rung" schreiben und per Einschreiben/R√ľckschein hinschicken. Darin gleich die jetzigen und evtl. folgenden Kosten ablehnen und widersprechen.

Dann kannst du nur abwarten was passiert... Im Zweifel unbedingt einen eigenen Rechtsanwalt beauftragen! Er kostet gaaaaaanz sicher nicht so viel wie die Herren und Damen "Serienbriefversender".

Gruß, Marko
(Dieser Eintrag gibt meine persoenliche Meinung wieder. Keine Gewaehr auf Wahrheitsgehalt. Dieser Eintrag dient ausschliesslich dem freien Meinungsaustausch, nicht aber der/einer Diffamierung!)
Marko
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 26. Aug 2008, 10:11

Re: Unterlassungserklärung von Corbis

Beitragvon freak am Mi 9. Sep 2009, 19:36

Laß die Dir die Beweise schicken, seit wann sie im Besitz der Bildrechte sind.
Nichts unterschreiben, nicht bezahlen, das ist reine Abzocke und die wollen das SCHNELLE Geld, also immer schön aussitzen und schreiben.
Nimm die Bilder runter, schreib eine Unterlassungserklärung ohne Geldversprechen usw., nur ganz kurz.
Dadurch verringert sich der Streitwert auf nur noch die Höhe der RA-Kosten.
Corbis hat anscheinend Fotos absichtlich ins Netz gebracht, damit Leute sie runterladen,
und später kommen sie mit der Abmahnnummer. Ich hatte diesen Fall auch. Das ist eine riesen Sauerei.
Immer darauf pochen, dass Du die Bilder vorher hattest und la√ü mal eine Anfrage √ľber eine Werbeagentur o.√§.
machen, was die Fotos an "Miete" kosten sollen. Da bekommst Du im Angebot von Corbis plötzlich
Preise, die nur noch halb so hoch sind......
Außerdem kannst Du Dir im Netz nochmal den § 97a urhg angucken. Vielleicht hilft Dir das weiter, wenn die nun gar keine Ruhe mehr geben ??
(=>Und f√ľr 100 Euro geht auch keiner vor Gericht)
freak
 

Re: Unterlassungserklärung von Corbis

Beitragvon Gast am Sa 10. Okt 2009, 17:31

Da ich auch betroffen bin bitte ich um Mithilfe.
Momentan sammelt meine Anwältin Details zu den Abmahnungen. Es wäre schön, wenn Betroffene auf dieser Seite ein paar Details zu ihren Abmahnungen (auch anonym ohne Namensnennung) hinterlassen könnten. http://www.neubauerlaw.de/blog/?p=95

Herzlichen Dank f√ľr die Mithilfe
Gast
 

Re: Unterlassungserklärung von Corbis

Beitragvon Gast am Mo 16. Nov 2009, 18:32

Gast hat geschrieben:Hallo liebe User,

gestern habe ich Post von der Anwaltskanzlei "Baker & McKenzie" erhalten, die "Corbis" vertreten. Neben Getty Images ja eine der größten Bilderdatenbanken weltweit. Vom Prinzip her ist das ja der gleiche Sachverhalt wie bei Getty Images.

Die klagen an, dass ich ein Bild von Ihnen ohne Lizenz auf meiner Website verwendet habe. Das Bild habe ich aber vor Jahren von einer anderen Bilderdatenbank kostenfrei erworben. Zu erkennen auch daran, dass das verwendete Ausgangsbild kein Wasserzeichen von Corbis enthält. Das Bild wurde ausserdem nur in winzigem Format (ca. 130x200) verwendet. Warum auch immer ist das Bild jetzt bei Corbis als lizenzpflichtiges Bild gelandet...

Das Bild habe ich jetzt erstmal von meiner Website entfernt!

Jetzt fordern die, die beigef√ľgte Unterlassungserkl√§rung zu unterzeichnen und einen Betrag f√ľr die Anwaltskosten (535€) zu √ľberweisen. Desweiteren ja dann noch die Kosten f√ľr das Bild an sich, wovon aber keine konkreten Angaben gemacht werden.

Was soll ich tun? Bin völlig ratlos.

Wenn ich sowas wie eine modifizierte Unterlassungserkl√§rung von einem Anwalt erstellen lasse, m√ľsste ich ja meinen Anwalt bezahlen (wieder 400-500€) und dann bleiben die bereits geforderten Kosten f√ľr die Corbis-Anw√§lte (535€) ja bestehen oder nicht? So viel Geld hab ich als Azubi gar nicht zur Verf√ľgung.

Einfach gar nicht reagieren? Wird dann nicht alles nur noch teurer? Oder muss ich mir da keine Sorgen machen, weil die kein Gerichtsverfahren einleiten werden? Ich habe nur bis zum 30.01 Zeit zu reagieren, bitte um schnelle Antworten!

TAUSEND DANK!



Jaaa, und - wie ging die Sache denn aus? Hast Du reagiert und bezahlt oder die einfach ins Leere laufen lassen?
Gast
 

Re: Unterlassungserklärung von Corbis

Beitragvon Nur kurz am Sa 20. Feb 2010, 11:45

Hallo
Stand heute 20 Feb hat es auch mich erwischt.
Corbis m√∂chte f√ľr ein Jahr r√ľckwirkend inkl. allem √ľber 1200€ f√ľr ein kleines (80x120) Bild haben.

Ein Copyride ist nicht bekannt und auch nicht auf/ am Bild vermerkt worden.
Nur kurz
 

Re: Unterlassungserklärung von Corbis

Beitragvon Deelay am Mo 22. Feb 2010, 17:42

Hallo "Nur Kurz" ...

der Preis scheint so ganz normal zu sein - ein copyright muss am oder im Bild nicht vermerkt werden, da in Deutschland zum Thema Urheberrecht ganz klar das "Recht am geistigen Eigentum" besteht. Dieses macht jeglichen Hinweis √ľberfl√ľssig - ein fundierter Nachweis (durch Notar, anerkannte Log-Systeme usw. )reicht im Rechtsstreit vollkommen aus.

Mit dem einen Jahr r√ľckwirkend hast du im √úbrigen auch ziemliches Gl√ľck gehabt - Getty Images legt h√§ufig eine Nutzung von 5 Jahren zu Grunde.

Gr√ľ√üe

Deelay
Jegliche meiner √Ąu√üerungen und Beitr√§ge in diesem Forum spiegeln lediglich meine eigene Meinung wieder und sollen nicht zur Diskriminierung oder Schlechtsprechung von Dritten z.B. Getty Images dienen (siehe auch Art. 5, Abs.1 Grundgesetz).
Deelay
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 27. Aug 2009, 11:48

Vorherige

Zur√ľck zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron