Getty biete 50% Nachlass....wat soll das denn???

Antwort erstellen


Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Gro├č- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden, Null wird nicht verwendet.
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beitr├Ąge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beitr├Ąge des Themas: Getty biete 50% Nachlass....wat soll das denn???

Re: Getty biete 50% Nachlass....wat soll das denn???

Beitrag von maxtor-ox am Fr 16. Sep 2011, 11:14

Ich habe auch Abmahnung von Getty, aber ich bezahlen nicht, weil das ist eine Welle, und gib es viele Internet Seiten dass, viele Vorlagen kostenlos anbieten und so wie so habe ich nicht diese Abmahnung per einschreiben bekommen...und wenn 50% Nachlass biete, das bedeutet f├╝r mich nur Betrug, nur die Dumme Bezhalen, ich habe auch Kollegen dass, wegen Musik abmahnug habe, diese Kollege habt einfach in Papierkorb weg schmeissen, und bis Heute gar nicht passiert. :twisted:

Maxtor.Ox

Re: Getty biete 50% Nachlass....wat soll das denn???

Beitrag von Gast am So 17. Jul 2011, 20:16

Nimm Kontakt mit dem Fotografen auf, der verkauft es dir auch sehr gerne.

Re: Getty biete 50% Nachlass....wat soll das denn???

Beitrag von Summertime am So 17. Jul 2011, 19:00

Rumpelstielzchen hat geschrieben:Ich habe nur die von meinem Anwalt formulierte Unterlassungserkl├Ąrung abgegeben.
Auskunft habe ich keine erteilt, das habe ich freundicherweise ignoriert.
Nur vor Gericht ,,,lass ich die Hosen runter,,, das muss ja dann Getty auch.
Mal sehen wer das Foto fr├╝her hatte.
Danke f├╝r Deine guten W├╝nsche, Dir ebenfalls viel Gl├╝ck.


Hallo Rumpelstielzchen,

ich hatte die Anw├Ąlte jetzt aufgefordert, mir einen nachweis zu erbringen, da├č Getty Images die alleinigen Rechte an dem Bildmaterial hat. Es kam lediglich ein Ausdruck mit dem Bild, dem Fotografen und einer Fu├čnote, da├č alle Inhalter der Homepage urheberrechchtlich gesch├╝tzt sind. Jedoch keine Erkl├Ąrung, da├č Getty dieses Bild ausschlie├člich vertreibt.

Wenn ich dann bei Google Bilder schaue, kann ich ein identisches Bild bei mindestens 3 verschiedenen Anbietern bekommen.

Wie w├╝rdet Ihr jetzt vorgehen?

Re: Getty biete 50% Nachlass....wat soll das denn???

Beitrag von Gast am Sa 16. Jul 2011, 23:40

Rumpelstielzchen hat geschrieben:Hallo,
erst mal ganz herzlichen Dank an Alle hier, Ihr habt mir sehr geholfen. Mir geht es genau so. Bild online vor 4 Jahren ohne Lizenz u kostenfrei runter geladen, pl├Âtzlich geh├Ârt es Getty. Abfotograpiert Juli 2009, abgemahnt April 2010. Der ├╝bliche Weg, erst 1200 dann 600 Euro, dann Waldorf, dann Unterlassungserkl├Ąrung, hab meine ├╝ber meinen Anwalt formulieren lassen, dann Androhung jetzt gehts vors Gericht, ich glaub ein Gericht ist gn├Ądiger als Waldorf und Getty Images :D jedenfalls halt ich mich still und die ,,,Anderen tun es auch,,,, ich hab Ihnen Gottes segen gesendet und erfolgreiche gute Gesch├Ąfte damit Sie so einen Betrug nicht mehr n├Âtig haben. Ich beobachte weiter.
sonnige Gr├╝├če an Alle und bleibt einfach gelassen. :D


W├Ąre super f├╝r das Forum wieder mal eine aktuelle UE hier zu haben. Kannst du deine hier posten ?!

Re: Getty biete 50% Nachlass....wat soll das denn???

Beitrag von Rumpelstielzchen am Sa 16. Jul 2011, 11:56

Ich habe nur die von meinem Anwalt formulierte Unterlassungserkl├Ąrung abgegeben.
Auskunft habe ich keine erteilt, das habe ich freundicherweise ignoriert.
Nur vor Gericht ,,,lass ich die Hosen runter,,, das muss ja dann Getty auch.
Mal sehen wer das Foto fr├╝her hatte.
Danke f├╝r Deine guten W├╝nsche, Dir ebenfalls viel Gl├╝ck.

Re: Getty biete 50% Nachlass....wat soll das denn???

Beitrag von Gast am Sa 16. Jul 2011, 11:27

Rumpelstielzchen hat geschrieben:Hallo,
erst mal ganz herzlichen Dank an Alle hier, Ihr habt mir sehr geholfen. Mir geht es genau so. Bild online vor 4 Jahren ohne Lizenz u kostenfrei runter geladen, pl├Âtzlich geh├Ârt es Getty. Abfotograpiert Juli 2009, abgemahnt April 2010. Der ├╝bliche Weg, erst 1200 dann 600 Euro, dann Waldorf, dann Unterlassungserkl├Ąrung, hab meine ├╝ber meinen Anwalt formulieren lassen, dann Androhung jetzt gehts vors Gericht, ich glaub ein Gericht ist gn├Ądiger als Waldorf und Getty Images :D jedenfalls halt ich mich still und die ,,,Anderen tun es auch,,,, ich hab Ihnen Gottes segen gesendet und erfolgreiche gute Gesch├Ąfte damit Sie so einen Betrug nicht mehr n├Âtig haben. Ich beobachte weiter.
sonnige Gr├╝├če an Alle und bleibt einfach gelassen. :D



Ich Dr├╝cke Dir ganz fest die Daumen, da├č endlich Ruhe ist und Du nicht mehr von diesen Anw├Ąlten bel├Ąstigt wirst.
Wie hast Du das mit der Auskunftspflicht geregelt? W├╝rdest mir mit einer Antwort sehr helfen.

├ťbrigens: das abgemahnte Bild habe ich auch noch bei anderen Anbietern au├čer Getty Images gefunden.

Re: Getty biete 50% Nachlass....wat soll das denn???

Beitrag von Rumpelstielzchen am So 10. Jul 2011, 16:59

Hallo,
erst mal ganz herzlichen Dank an Alle hier, Ihr habt mir sehr geholfen. Mir geht es genau so. Bild online vor 4 Jahren ohne Lizenz u kostenfrei runter geladen, pl├Âtzlich geh├Ârt es Getty. Abfotograpiert Juli 2009, abgemahnt April 2010. Der ├╝bliche Weg, erst 1200 dann 600 Euro, dann Waldorf, dann Unterlassungserkl├Ąrung, hab meine ├╝ber meinen Anwalt formulieren lassen, dann Androhung jetzt gehts vors Gericht, ich glaub ein Gericht ist gn├Ądiger als Waldorf und Getty Images :D jedenfalls halt ich mich still und die ,,,Anderen tun es auch,,,, ich hab Ihnen Gottes segen gesendet und erfolgreiche gute Gesch├Ąfte damit Sie so einen Betrug nicht mehr n├Âtig haben. Ich beobachte weiter.
sonnige Gr├╝├če an Alle und bleibt einfach gelassen. :D

Re: Getty biete 50% Nachlass....wat soll das denn???

Beitrag von Summertime am Mi 6. Jul 2011, 10:12

Hallo an Alle, die hier so eifrig geschrieben haben.

Danke erst einmal f├╝r die vielen Meinungen die sehr hilfreich sind.

Vor einigen Tagen habe ich von den Waldorf Anw├Ąlten eine Schreiben erhalten mit einer beigef├╝gten Unterlassungserkl├Ąrung und einer Aufforderung, eine Auskunft auszuf├╝llen.

1. Ich habe die Unterlassungserkl├Ąrung von Getty nicht unterschrieben und werde dieses nicht tun. Stattdessen habe ich das Musterschreiben aus diesem Forum verwendet.
Heute habe ich wieder Post erhalten. Antwort von den Anw├Ąlten: " Die abgegebene Unterlassunserkl├Ąrung ist f├╝r unsere Mandantschaft nicht annehmbar. Diese l├Ąsst die f├╝r den Unterlassungsansrpuch unserer Mandantsacht ma├čgebliche Wiederholungsgefahr nicht entfallen."
Hat jemand hierzu schon Erfahrungen sammeln k├Ânnen die weiterhelfen?

2. Getty will wissen, wann das Bild in die Homepage eingebunden wurde und wann wieder rausgenommen. Da auch nach der Herkunft des Bildmaterials gefragt wird bin ich skeptisch, ob ich diesen Fragebogen ausf├╝llen sollte, da ich dadurch ja meine Schuld anerkenne.

Der Schlu├čsatz der Anw├Ąlte lautet wie folgt: "Nach Abgabe der Unterlassungserkl├Ąrung und nach Erteilung der geforderten Ausk├╝nfte ist unsere Mandantschaft bereit, auf eine einvernehmliche Beilegung der Angelegenheit hinzuwirken."

Re: Getty biete 50% Nachlass....wat soll das denn???

Beitrag von Gast am Di 8. Dez 2009, 10:18

Ich frage mich f├╝r was du bei der Post zust├Ąndig bist ?!

Erkundige dich mal bei deinem Arbeitgeber (?) oder eben bei der Post, bevor du sowas verbreitest, deine Aussage ist absolut falsch und kannst du an jedem Postschalter mit ausgebildetem Personal erfragen und falls du dort was anderes h├Ârst, dann geh zu einer anderen Poststelle, dahin wo sie auch Bescheid wissen.

Re: Getty biete 50% Nachlass....wat soll das denn???

Beitrag von Gast am Di 8. Dez 2009, 09:44

also ich arbeite bei der post und wenn ein kunde damit kommt, dass ein r├╝ckschein im ausland verloren ging, gibt es klare anweisung den kunden darauf hinzuweisen, dass die post da nichts machen kann, da deren einflussbereich an der grenze endet. das steht ├╝brigens auch in den agb der post. daher wird niemand im ausland nachforschen und auch die ost im ausland ist dazu nicht verpflichtete, weil du mit denen keinen vertrag ├╝ber die postbef├Ârderung hast. den hast du eben nur mit der deutschen post geschlossen. im ├╝brigen weis ich, dass du kopien von r├╝ckscheinen in die m├╝lltonne werfen kannst, da kein gericht solche als beweis des zugangs ansieht :mrgreen:

Nach oben

cron