Uns hat's heute auch erwischt

Antwort erstellen


Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden, Null wird nicht verwendet.
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Uns hat's heute auch erwischt

Uns hat's heute auch erwischt

Beitrag von Gast_neu am Di 19. Mär 2013, 12:52

Erst mal ein freundliches Hallo an alle hier miteinander!

Heute kam ein Brief von Gettyimage, das √ľbliche halt. Kosten = ‚ā¨ 1.100 + USt.
Die Webseite geh√∂rt meiner Frau, ich habe die vor Jahren mal erstellt, keine √Ąnderungen in der Zeit durchgef√ľhrt. Das Bild, welches angemahnt wird, wurde nicht komplett, sondern nur als kleiner Ausschnitt verwendet. Normalerweise kaufe ich Fotos und Bilder immer bei Fotolia. Ich kann mir das nur so erkl√§ren, dass dieser Bildausschnitt vor Jahren wirklich lizenzfrei war.

So, wie nun reagieren? Gilt immer noch, was ich hier √ľberwiegend lese: aussitzen?
Wenn irgendwann ein Brief vom RA kommt: Bildrechtnachweis verlangen...?!?
Das Bild habe ich trotzdem mal entfernt und gegen ein Bild von Fotolia ersetzt.

Was eventuell ein "Vorteil" sein k√∂nnte: meine Frau befindet sich im er√∂ffneten Insolvenzverfahren. Das w√ľrde ich dem RA auch mitteilen, mit der Bemerkung, dass er eventuell anfallende Forderungen an den Insolvenzverwalter meiner Frau stellen soll. Der schreibt das dann zur Gl√§ubigerliste. Das w√ľrde sicher auch einiges im Keim ersticken.

Danke f√ľr alle konstruktiven Meinungen, Hilfestellungen pp. :-)

Nach oben

cron